D.O. ARABA

Im Kartular von Valpuesta gibt es im Jahr 864 einen Hinweis auf Weinberge in Retes de Tudela (Artziniega) unter der Herrschaft des asturischen Königs Ordoño I. Auch im Kartular von San Millán de la Cogolla gibt es schriftliche Hinweise darauf, dass im Jahr 964 wurden in Tierra de Ayala Reben für die Weinherstellung angebaut, und insbesondere gibt es eine datierte Schenkung von Weinbergen an das verschwundene Kloster San Víctor im Stadtteil Gardea in Llodio.

Im 13., 14. und 15. Jahrhundert breitete sich die Txakoli-Weinplantage unter dem Schutz stark protektionistischer Verordnungen über die gesamte Geographie der Ayala-Region aus, die den Zutritt von Wein von außen verhinderten, bis der Wein selbst konsumiert worden war.

So finden wir im Arespalditza-Archiv das erste Erscheinen des Wortes chacolín in den Stadtarchiven des Baskenlandes am 1. November 1623.

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Menü
Abrir chat
Can I help you? | ¿Puedo ayudarte?
Hola, ¿Tienes alguna duda del producto o del proceso de compra? Escríbeme, soy Aitor...

Hello, Do you have any questions about the product or the purchase process? Write me, I'm Aitor ...